Saisonabschluss HMM 2016: ein Klassenerhalt, zwei Abstiege

Die Hamburger Mannschaftsmeisterschaft 2016 verlief für SW Harburg wie erwartet: Die erste Mannschaft konnte die Bezirksliga halten, während die zweite Mannschaft aus der Bezirksliga und die dritte Mannschaft aus der Kreisliga absteigen. Besonders erfolgreich war Heiner Bode in der ersten Mannschaft mit 5,5/8 und einem DWZ-Gewinn von 105 Punkten. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hatten wir zwei Mannschaften in der Bezirksliga. Die zweite Mannschaft war letztes Jahr überraschend aufgestiegen und musste nun weitgehend unverändert um den Klassenerhalt kämpfen. Die Gegner erwiesen sich als zu stark und so blieb es bei einem kurzem Ausflug in die höhere Spielklasse. Die dritte Mannschaft ging gegenüber dem Vorjahr deutlich geschwächt (Ausfälle durch Austritt, Krankheit und Aufrücken in höhere Mannschaften) ins Rennen, sodass der Klassenerhalt leider nicht machbar war.

Die DWZ-Auswertung der Saison ist hier verfügbar, die aktuelle DWZ-Liste hier. Der Vorstand dankt allen Spielern, die unsere Mannschaften unter den schwierigen Umständen unterstützt haben!

0 Kommentare

Paarungen Vereinsmeisterschaft und Vereinspokal

Die Paarungen für die ersten Runden der Vereinsmeisterschaft und des Vereinspokals sind jetzt verfügbar. Beachtet bitte, dass es in der ersten Pokalrunde viele Freilose gibt. Überprüft daher bitte, ob ihr in Runde 1 am 23. Juni spielen müsst. Wegen der ungeraden Teilnehmerzahl wird es bei der Vereinsmeisterschaft jeweils ein Freilos pro Runde geben. Unser neues Vereinsmitglied Abd wurde nachträglich zur Vereinsmeisterschaft angemeldet, damit haben wir eine gerade Teilnehmerzahl und keine Freilose.

Der Vorstand wünscht viel Spaß und Erfolg bei den Vereinsturnieren!

0 Kommentare

Neues Mitglied: Oliver Graffenberger

Wir freuen uns über ein neues Vereinsmitglied: Oliver Graffenberger ist zum 01. Juni bei uns eingetreten.

Herzlich willkommen, Oliver!

0 Kommentare

Anmeldung Vereinsturniere 2016

Wie in jedem Jahr veranstalten wir auch in 2016 eine Vereinsmeisterschaft, eine Pokalmeisterschaft sowie eine Blitz- und Schnellschachmeisterschaft. Alle wichtigen Informationen wie Termine und die vollständigen Ausschreibungen findet ihr unter dem Menüpunkt "Vereinsturniere 2016". Wichtig: Die Anmeldefrist für die Vereinsmeisterschaft und den Vereinspokal endet am 09. Juni! Anmeldung über die Liste am schwarzen Brett in der AWO oder direkt beim Vorstand. Jedes Vereinsmitglied wird zudem schriftlich über die Termine und den Anmeldeschluss informiert.

0 Kommentare

Newsticker

DSB-Feed

Ein Jahr als hauptamtlicher Webmaster (Fr, 29 Jul 2016)
Am 1. Juli 2015 begann eine neue Ära in der Internetbewirtschaftung beim Deutschen Schachbund. Nach 19 Jahren DSB-Website mit sieben Webmastern oder Beauftragten auf Honorarbasis, entschloß sich das Präsidium im Frühjahr 2015, den Internetbeauftragten fest in der Geschäftsstelle des Deutschen Schachbundes im Olympiapark Berlin anzustellen. Diese neue berufliche Orientierung nahm ich natürlich gern wahr und kündigte nach fast 15 Jahren meinen Job in der Parkraumbewirtschaftung.
>> mehr lesen

Heute letzte Runde bei der U16-Olympiade (Fr, 29 Jul 2016)
Seit um 10 Uhr läuft die letzte Runde der Schacholympiade U16. Am Rande der Hohen Tatra in Poprad wird Deutschland von drei Mannschaften vertreten, die von drei Trainern begleitet werden. Nachfolgend der aktuelle Zwischenstand und einige Bilder.
>> mehr lesen

Polen unaufhaltsam bei der Blindenschach-EM (Fr, 29 Jul 2016)
Bei der 1. Blindenschach-Europameisterschaft für Mannschaften kann jeder jeden schlagen. Bis auf Polen. Der Gastgeber zieht durch, siegte zu Beginn gleich dreimal 4:0, schlug danach Russland und die Ukraine 2½:1½ und strebt mit drei Punkten Vorsprung vor Spanien dem Titel entgegen. Hinter den überraschend starken Iberern folgt ein Quartett mit 6:4 Punkten, darunter auch die deutsche Mannschaft mit den beiden Zugpferden Oliver Müller und Mirko Eichstädt. Gestern in Runde fünf setzte einer der beiden (Müller) das erste Mal aus und fast wäre das Duell mit Bulgarien in die Hose gegangen, weil die beiden letzten Bretter schwächelten. Frank Hoppe
>> mehr lesen

chess24 News

Peter Svidler wird 40 (Do, 28 Jul 2016)
An seinem 40. Geburtstag war Peter Svidler in Almaty, um am Eurasian Blitz Cup teilzunehmen, und gab der kasachischen Ausgabe des Magazins Esquire ein Interview. Er sprach über das Leben als Schachspieler sowie das Phänomen und die wahrscheinlichen Folgen der Beliebtheit von Schach in Norwegen. Außerdem erzählte er, dass er bereits darüber nachdenkt, was er tun könnte, wenn er Schach nicht mehr auf dem allerhöchsten Level spielen kann.
>> mehr lesen

Bilbao, Runde 10: Ehre, wem Ehre gebührt (Di, 26 Jul 2016)
Nach einer Schlussrunde ohne größere Aufregungen stand Magnus Carlsen bei der Siegerehrung der Bilbao Masters 2016 verdient ganz oben. Wesley So hatte in der Partie mit dem Weltmeister nichts gegen ein Remis einzuwenden und auch die Partien Karjakin-Wei Yi und Giri-Nakamura versandeten nach vielversprechendem Beginn. Somit wurde Hikaru Nakamura als einziger Spieler, der ungeschlagen blieb, unangefochten Zweiter. Wir schauen uns noch einmal an, wie das Turnier für jeden einzelnen Spieler verlief, und Fiona Steil-Antoni wirft gleichzeitig einen Blick nach vorn auf die nächsten großen Schachereignisse.
>> mehr lesen

Bilbao, Runde 8: So schlägt Giri (Fr, 22 Jul 2016)
Wesley So kam gegen Anish Giri schlecht aus der Eröffnung, feierte am Ende aber einen sauberen technischen Sieg, nachdem es der niederländischen Nummer 1 nicht gelungen war, den frühen Vorteil auszunutzen. Da Magnus Carlsen eine Chance verpasste, Sergey Karjakins Dame zu fangen, und Wei Yi den Amerikaner Hikaru Nakamura allzu leicht ins Remis entwischen ließ, blieb dies die einzig entschiedene Partie des Tages. Unser neuestes Mitglied des Kommentatorenteams, „Radio Jan“, schonte dann auch niemanden bei seiner Tagesanalyse!
>> mehr lesen